Langue actuelle Aktuelle Sprache

Clique ici pour suivre l’un de nos blogs de festivals de cinéma

Internationale Filmfestspiele Berlin Französische Filmwoche, Berlin Semaine de la critique Cannes Französische Filmtage Tübingen / Stuttgart Festival Du Cinema Allemand

Je ärmer, desto nasser

Kanikōsen

In Kanikōsen erteilt uns der Japaner Sabu im Schnelldurchgang Lektionen in politischer Philosophie. Schauplatz des etwas unausgegorenen Satirestreifens ist ein japanisches Krabbenfangsschiff, das während eines fiktiven Krieges mit Russland durch die Grenzgewässer der Großmächte laviert. Der Besatzung geht es schlecht, sie wird zu unmenschlicher Arbeit an einem gigantischen Förderband für Krabbenkonservierung gezwungen.

Kanikōsen

Doch nicht nur ihnen geht es dreckig: In einer äußerst lustigen Sequenz schildern die Matrosen, wie schlecht es um ihr Leben zu Hause stand. So brachen sie auf, um Geld für ihre Familien zu verdienen. Die haben nichts zu essen, dafür aber völlig durchlöcherte Dächer. Je ärmer, desto nasser. Obige Sippe ist dabei noch die wohlhabendste.

Kanikōsen

An Bord werden die Ärmsten aufs Übelste malträtiert, Meuterer mit den Füßen voran bei Eiseskälte an Deck aufgeknüpft. Für Disziplin sorgen ein diabolischer Frontmann, im blutverschmierten weißen Mantel und Captain-Ahab-mäßig hinkend, und sein Gefolgsmann, ein tätowierter, dauersaufender Elvis-Verschnitt. Kann sich das Kollektiv gegen die Diktatur durchsetzen?